Mit Asphaltpflaster gegen Schlaglöcher und Co. – die GemNova-Frühjahrsaktion bei Förch

Auch dieser Winter hat einigen Straßen wieder ordentlich zugesetzt, auf die Bauhöfe der Gemeinden wartet mitunter viel Arbeit. Sehr hilfreich können dabei Asphaltpflaster sein. Sie sind für das Beseitigen von Schlaglöchern und Frostaufbrüchen besonders gut geeignet. Außerdem zum Verfüllen von Bohrlöchern nach Probenahmen und Herstellen von Anrampungen, als Niveauausgleich bei Unebenheiten und zum Angleichen von Straßeneinbauten wie Kanaldeckel oder Schieberkappen.

Was ist Asphaltpflaster? Es handelt sich dabei um einen innovativen, neu entwickelten, reaktiv aushärtenden Hochleistungskaltasphalt für die Reparatur von Verkehrswegen und Parkflächen aus Beton oder Asphalt aller Belastungsklassen. Er härtet sehr schnell aus und besitzt eine sehr gute Haftung an bestehende Asphalt- und Betonoberflächen, auch auf feuchten Untergründen. Asphaltpflaster ist zu 100 Prozent frei von Lösungsmitteln und im ausgehärteten Zustand analog zu herkömmlichen Heißmischgut voll recyclingfähig.

Das Material ist sehr einfach zu verarbeiten und sofort befahrbar. Es verfügt eingebaut über eine sehr hohe Standfestigkeit, vergleichbar mit herkömmlichem Heißasphalt. Asphaltpflaster kann auch bei Temperaturen unter 0°C verarbeitet werden und ist besonders zur Reparatur hochbelastbarer Verkehrsflächen geeignet. Ein weiterer Vorteil: kein Aushärten im Eimer nach erstmaliger Verwendung – es kann problemlos wiederverwendet werden, da der Asphaltpflaster zusätzlich in einem separaten Beutel verpackt ist.

Foto: Shutterstock

Als Kontakt steht Ihnen jederzeit seitens der GemNova zur Verfügung:

Gerhard Schreder
Bereichsverantwortlicher Beschaffung
T +43 50 4711 11
M +43 699 104 19 223
E g.schreder@gemnova.at

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.