Tiroler Sommerschulwochen - Zu Besuch in der VS Pfunds

Bild: (v.r.n.l.) Bürgermeister Rupert Schuchter, Landesrätin Beate Palfrader, Betreuerin Süheyla Akbal und GemNova Geschäftsführer Alois Rathgeb (Foto: Land Tirol)

Für viele AlleinerzieherInnen, für viele Eltern war die Situation während dem Höhepunkt der Corona-Krise ungemein herausfordernd. Die Schulen waren geschlossen, die Kinder mussten zu Hause beschäftigt und beaufsichtigt werden. Da ging auch schon der eine oder andere Urlaubstag drauf. Um die Erziehungsberechtigten jetzt in den Sommerferien zusätzlich zu unterstützen, wurden seitens des Landes die Tiroler Sommerschulwochen mit der GemNova als Partnerin ins Leben gerufen.

Zwischen minimal zwei und maximal vier Wochen, je nach Bedarf der Eltern, werden an 16 Standorten in ganz Tirol diese Sommerschulwochen durchgeführt. Rund 300 Kinder werden dabei intensiv betreut, vormittags wird gemeinsam gelernt, nachmittags ein tolles Freizeitprogramm absolviert. 

Die bei den Tiroler Sommerschulwochen tätigen Pädagoginnen und Pädagogen sind alle beim Verein „Gemeinsam Ferien by GemNova“ angestellt. 

Kontakt: ferienbetreuung@gemnova.at

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.