YoungSar startet im Zillertal

Bild: Der tirolweite Start von YoungStar erfolgt im Zillertal. Bgm. Franz Hauser (Schwendau), Marion Kogler (Projektbetreuung), Bgm. Gerhard Hundsbichler (Hippach), Christiane Mayer (GemNova) sowie Niki Kraak (GemNova)

Mit Juli erfolgt in den Zillertaler Gemeinden Schwendau, Ramsau, Hippach und Hainzenberg der Start von YoungStar. Bei der „Lernfreude“ unterstützen Jugendliche ab 13 Jahren Volksschulkinder in allen schulischen Belangen. Tirolweit übernehmen diese vier Gemeinden eine beispielgebende Vorreiterrolle.

YoungStar wird von der GemNova, dem Unternehmen der Tiroler Gemeinden, organisiert und begleitet. „Der Start erfolgt ganz bewusst hier im Zillertal, weil die Voraussetzungen perfekt sind: es gibt tolle Räumlichkeiten, interessierte Jugendliche und vier außerordentlich engagierte Bürgermeister“, so Christiane Mayer von der GemNova, die dieses Projekt koordiniert.
Um die Bevölkerung in Schwendau, Ramsau, Hippach und Hainzenberg auf YoungStar aufmerksam zu machen, wurde kürzlich ein entsprechender Folder an alle Haushalte versandt. „Die ersten Treffen sollen bereits im Juli in unserem Haus der Gemeinden stattfinden“, erklärt der Schwendauer Bürgermeister Franz Hauser. „Wir wollen das soziale Miteinander ganz bewusst fördern, unsere Kinder und Jugendlichen in dieser nicht leichten Zeit bestens unterstützen.“
Ein Ziller-Taler im Wert von drei Euro
Für ihre „Lernhilfe“ den Volksschülern gegenüber erhalten die Jugendlichen pro Stunde einen Ziller-Taler im Wert von drei Euro. Diesen können sie dann in ausgewählten Geschäften der Region einlösen, womit der soziale Mehrwert auch in den vier Gemeinden bleibt. In weiterer Folge soll neben der „Lernfreude“ auch eine spezielle Sommerjobbörse, Nachbarschaftshilfe oder Mithilfe bei Veranstaltungen angeboten werden. Immer mit dem Ziel, die Stärken von Jugendlichen ganz bewusst in Anspruch zu nehmen und entsprechend wertzuschätzen.

Für den Hippacher Bürgermeister Gerhard Hundsbichler der richtige Ansatz: „Unsere Jugendlichen wissen sehr viel und sind engagiert. Mit YoungStar wollen wir sie offensiv in unser Gemeindeleben einbinden. Das schafft Zusammengehörigkeit, davon profitieren letztendlich alle.“

Nähere Informationen zum Projekt und wie Ihre Broschüre aussehen könnte, finden Sie hier

Sollte auch Ihre Gemeinde Interesse an unserem Gemeinwohlprojekt YoungStar haben, freuen wir uns über Ihre Anfrage. Kontakt: Dipl. Soz. Päd. Christiane Mayer, Tel. +43 660 74 49 371, E-Mail: c.mayer@gemnova.at.

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.