Das Projektteam mit den DeutschlehrerInnen an unserem zweiten Teamtag am 22. Oktober.

Organisation

Mag. Claudia Bacher
Integration
Tel. +43 50 4711 23
Mobil +43 699 142 24 570
E-Mail: c.bacher@gemnova.at

Farzaneh Yousefi
ÖSD Prüfungen
Tel. +43 50 4711 25
Mobil +43 660 4593492
E-Mail: f.yousefi@gemnova.at

Mag. Ines Lafner
Bereichsverantwortliche Deutsch und Integration
Tel. +43 (0) 50 4711 17
Mobil +43 (0) 699 157 429 03
E-Mail: i.lafner@gemnova.at

Mag. Alexandra Leitner
Materialentwicklung
Leitung Ausbildungslehrgang DeutschPlus
Tel. +43 50 4711 24
Mobil +43 660 728 24 00
E-Mail: a.leitner@gemnova.at

Mag. Michael Maurer, MA
Materialentwicklung
Tel. +43 50 4711 31
Mobil +43 660 508 07 86
E-Mail: m.maurer@gemnova.at

Juliane Müller, BA
Kursorganisation
Ehrenamtsbetreuung
Tel. +43 50 4711 30
Mobil: +43 660 297 50 83
E-Mail: j.mueller@gemnova.at

Ingeborg Platzer
Kursorganisation
Ehrenamtsbetreuung
Mobil: +43 660 7 045 231
E-Mail: i.platzer@gemnova.at

Ágnes Schin
Kursorganisation
Ehrenamtsbetreuung
Bezirke: Innsbruck-Land West, Imst und Landeck
Tel. +43 660 7089064
E-Mail:a.schin@gemnova.at

Johanna Schmid
Assistentin Deutsch und Integration
Tel. +43 50 4711 25
Mobil +43 660 744 83 58
E-Mail: j.schmid@gemnova.at

Mag Christoph Tauber, BA
Office Management Deutsch und Integration
Mobil: +43 660 142 6023
E-Mail: c.tauber@gemnova.at

Sandra Wimmer
Kursorganisation
Ehrenamtsbetreuung
Bezirke: Kufstein, Kitzbühel
Tel: +43 660 2013227
E-Mail: s.wimmer@gemnova.at

DeutschlehrerInnen

Weitere DeutschlehrerInnen ohéne Foto:

Samar Asar, BA (in Karenz)
Sabine Busch
Mag. Brigitte Fuchs (in Karenz)
Edina Drexler
Stefan Hechl
Mag. Martha Hoflacher
Martina Ingenhaef-Falkner
Eszter Kiss
Annemarie Kofler
Nicole Kranebitter
Monika Kopp
Sylvia Litchtmanegger
Raisan Mahmood
Annette Mathej
Dr. Monika Mazegger
Katalin Nagy
Mag. Elvira Perterer, BA
Christine Rainer
Elisabeth Sam-Johannsen
Mag. Monika Told (in Karenz)
Mag. Katarzyna Trenkwalder
Mag. Georg Trenkwalder
Mag. Bettina Schwaiger
Magdalena Wolf

Dieses Projekt wird finanziert durch Mittel des Landes Tirol und der Tiroler Sozialen Dienste GmbH (TSD)