TIWAG und die GemNova - Eine Partnerschaft mit Mehrwert

Tirols Gemeinden profitieren von der Zusammenarbeit des Landesenergieversorgers TIWAG mit der GemNova.

Seit über zwei Jahren bündeln die TIWAG und die GemNova ihr Engagement zur Unterstützung der Tiroler Gemeinden. So profitieren diese seit April 2015 von einem einheitlichen und günstigen Stromtarif, der durch den Abschluss einer neuen Liefervereinbarung zwischen TIWAG und Tiroler Gemeindeverband ermöglicht wurde. Abhängig von der jeweiligen Bezugscharakteristik liegt der Preis im Schnitt um rund 25 Prozent unter den gültigen Gemeindestrompreisen. Dieser Preis bleibt bis Dezember 2018 gesichert. Zudem wird die TIWAG in den nächsten Monaten mit der GemNova Verhandlungen aufnehmen, um den Gemeinden Tirols auch für die Jahre 2019 bis 2021 faire und günstige Preise anbieten zu können.

„Die TIWAG ist als Landesenergieversorgungsunternehmen für eine sichere und saubere Strom-, Gas und Wärmeversorgung Tirols mit umweltfreundlicher Stromerzeugung aus heimischer Wasserkraft verantwortlich“, so TIWAG-Vorstandsvorsitzender Erich Entstrasser. „Insbesondere für die heimischen Gemeinden sind und bleiben wir ein verlässlicher Partner vor Ort, weshalb für uns die enge Zusammenarbeit mit der GemNova nicht nur besonders wichtig ist, sondern sich auch für beide Seiten sehr erfolgreich gestaltet.“

Veranstaltungsreihe „Blackout“

Die Kooperation zwischen TIWAG und der GemNova geht aber über eine günstige Stromversorgung der Gemeinden hinaus. Auch die Frage „Was passiert, wenn der Strom ausfällt?“ ist ein wichtiger Aspekt der Zusammenarbeit: Die Folgen eines großflächigen Stromausfalles standen in den vergangenen beiden Jahren im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe „Blackout“, die von der TIWAG gemeinsam mit der GemNova und dem Tiroler Gemeindeverband organisiert wurde und an BürgermeisterInnen aus ganz Tirol gerichtet war. Auch Interessierte aus Industrie und Gewerbe erhielten zuletzt im Herbst 2016 im Rahmen von fünf Informationsnachmittagen mittels Vorträgen und Kraftwerksbesichtigungen umfassende Einblicke in die Materie. Unter anderem hielt Klaus Schüller, anerkannter Experte im Bereich der Netzführung der TINETZ, einen Vortrag zum Thema „Blackout – die Gefahren für die Gesellschaft und die Maßnahmen in Tirol“.

Die TeilnehmerInnen konnten sich dabei ein fundiertes Bild über die komplexen Abläufe schaffen, die notwendig sind, damit der Strom wie gewohnt aus der Steckdose kommt und welche Folgen ein flächendeckender, länger andauernder Stromausfall hätte. Erläutert wurden dabei auch das Informationssystem der TINETZ im Großstörungs- und Blackout-Fall sowie das Netzwiederaufbaukonzept für Tirol, das im Extremfall auch eine Wiederherstellung der Stromversorgung in Tirol ausschließlich mit Kraftwerken der TIWAG und dem Verteilernetz von TINETZ ermöglicht. Entstrasser: „Dieser Themenbereich ist nicht nur für den TIWAG-Konzern selbst, sondern natürlich auch für die heimischen Gemeinden besonders relevant. Umso mehr freut es uns, mit der GemNova einen zuverlässigen und verantwortungsvollen Partner gefunden zu haben, um eine breite Bewusstseinsbildung zu fördern.“

Die TIWAG ist Garant für eine sichere und saubere Strom-, Gas und Wärmeversorgung Tirols. Gemeinsam mit der GemNova bietet sie Gemeinden einen günstigen Stromtarif. (Foto: TIWAG)

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.