Kostenlose Lösungen: Videokonferenzen, Online-Sitzungen

Bezahlen Sie KEINESFALLS für kostenlose Lösungen!

Zahlreiche Gemeinden haben uns in den letzten Tagen kostenpflichtige Angebote für Videokonferenzen, Online-Sitzungen usw. zur Prüfung vorgelegt. An einigen dieser Angebote ist leider zu erkennen, dass man sogar in der Krise versucht, Geld zu verdienen. Denn diese werden meist von den Anbietern derzeit vollkommen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Eine gute Zusammenfassung von Angeboten findet man auf der Seite der Standortagentur unter www.digital.tirol/page.cfm?vpath=news&genericpageid=1208.

Viele Lösungen sind in der aktuellen Situation kostenlos bzw. gibt es auch Lösungen, die für einen Testzeitraum kostenlos sind. Wir arbeiten aktuell mit der Lösung von GoToMeeting (www.gotomeeting.com) und haben damit sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Diese Lösung ist 14 Tage kostenlos.

Ebenso ist bei solchen Angeboten Vorsicht geboten, da sie teilweise fachliche Fehlinformationen enthalten. Bei der Gelegenheit verweisen wir z.B. auf das Schreiben vom Montag, den 16. März 2020 aus der Gemeindeabteilung in dem steht, dass in der aktuellen Situation Gemeinderatssitzungen und sonstige Sitzungen zu verschieben sind (Bei Bedarf können wir dieses Schreiben gerne übermitteln).

Gemäß § 33 TGO sind Videokonferenzen zur Abhaltung von Gemeinderatssitzungen nicht erlaubt. D.h. eine Videokonferenz ist nur möglich z.B. für die Gemeindeeinsatzleitung, für Kontakt mit Mitarbeitern etc.

Sollten Sie Fragen haben, stehen unsere Fachleute jederzeit gerne zur Verfügung. Zusammengefasst: bezahlen Sie nicht für kostenlose Lösungen!

Ansprechpartner: Magnus Gratl, E-mail: m.gratl@gemnova.at oder Michael Kirchmair, E-Mail: m.kirchmair@gemnova.at.

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.