Mehr Dorf, mehr Leben, mehr Reith – Gemeinde Reith bei Kitzbühel geht in Dorfentwicklungsprozess

„Wir wollen den Blick nach vorne richten und eine gute Basis für die Zukunft unseres Dorfes schaffen“, sagt Bürgermeister Stefan Jöchl. Er hat einen Entwicklungsprozess initiiert, der Startschuss ist bereits gefallen.

„Die Bürgerbeteiligung ist uns sehr wichtig. Nicht der Gemeinderat ist für das Leben im Ort verantwortlich, das sind schon die Menschen, die bei uns wohnen“, so Jöchl. Themen gibt es dabei viele. „Nahversorgung, Lebensqualität, Vereine und vor allem Wohnen sind nur einige der Brennpunkte. Was den Reitherinnen und Reithern genau wichtig ist, das wollen wir mit einer Befragung erfahren. Danach geht es um die Inhalte“, sagt der Bürgermeister.

Er will auf keinen Fall ein Schubladenpapier präsentieren. Darum hat er sich für die Begleitung des Prozesses die Experten der GemNova geholt. „Die Bürgerbeteiligung ist nur dann gut, wenn es auch umsetzbare Ergebnisse gibt. Darauf zielen wir ab. In Dorfabenden, Workshops, Zielgruppen-Abenden, einer Homepage, einer Bürgerbefragung und vielem mehr wollen wir einen ganz genauen Blick auf die Gemeinde Reith werfen und dann konkrete Handlungsfelder aufzeigen“, freut sich Gemeindeentwickler Magnus Gratl auf den Prozess.

Bereits in wenigen Monaten sollen die Ergebnisse auf dem Tisch liegen. „Unser Ziel ist es, ein lebenswertes Dorf wie Reith es ist, noch lebenswerter zu gestalten“, fasst Bürgermeister Stefan Jöchl zusammen. Daher auch das Motto: Mehr Dorf, mehr Leben, mehr Reith.

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.