Entlastung für Tiroler Gemeinden bei personellen Engpässen – erfolgreiches Pilotprojekt in Schlitters

Ein großes Problem für Tiroler Gemeinden sind personelle Engpässe. Die Aufrechterhaltung der Services für die Bürgerinnen und Bürger sind oftmals eine Herausforderung für die Verwaltung, vor allem bei kleineren Gemeinden, wenn Urlaubsabbau, Krankenstände, etc. anstehen. Die GemNova, das Tochterunternehmen des Tiroler Gemeindeverbandes, hat für die Tiroler Gemeinden einen neuen Service entwickelt, der in einem Pilotprojekt in der Gemeinde Schlitters im Zillertal erfolgreich getestet wurde.

Im Bild (vorne): Bürgermeister-Stv. Rudolf Scherer, GemNova-Geschäftsführer Alois Rathgeb. Hinten (von links): Simone Margreiter (Bürgerservice, Bau- und Meldeamt Schlitters), Amtsleiter Simon Flörl sowie die GemNova-Mitarbeiter Christian Lechner und Klaus Gasteiger, seines Zeichens auch Bürgermeister der Nachbargemeinde Kaltenbach. Foto: GemNova

Schlitters suchte für den Urlaubsabbau des Amtsleiters Simon Flörl temporär eine verlässliche und kompetente, aber auch kostengünstige Vertretung. Mag. Christian Lechner von der GemNova, früher selbst lange Jahre Amtsleiter einer Tiroler Gemeinde, sprang ein und entlastete die Verwaltung in Schlitters. „Das Pilotprojekt hat alle Erwartungen übertroffen. Wir sind sehr zufrieden“, erzählte Flörl nach Abschluss des Pilotprojekts bei einem Treffen der Beteiligten. Auch Bürgermeister-Stv. Rudolf Scherer zeigte sich sehr positiv: „Es hat super funktioniert. Als Mann der Praxis hat Lechner einen sehr guten Job abgeliefert. Das neue Service ist sehr hilfreich.

Geld und Zeit sparen: die "Rundum-Sorglos"-Pakete der GemNova für den HR-Bereich zur Unterstützung der Tiroler Gemeinden - per oben stehenden Link als PDF herunterladen.

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.