Das Projekt CaRe – nachhaltiges Case- und Care-Management in der Pflege

Die GemNova Pflegemanagement GmbH ist Teil eines länderübergreifenden Interreg-Projektes im Pflegebereich. Während der Projektlaufzeit bis zum Sommer 2020 werden die Tiroler Projektpartner - die UMIT in der Lead-Rolle sowie die CEMIT, Hafelekar und die GemNova - mit den Partnern aus den Regionen Udine (UTI Mediofriuli, Informest, AAS3) und Vicenza (IPAB und Studio Centro Veneto) zusammenarbeiten.

Das Projekt CaRe („Sustainable Case- and Care-Management in Nursing in the Cross-Border Region“) dient der Rollendefinition von „Care-Management“ und der Abgrenzung vom „Case-Management“. Im Laufe des Projektes werden auch die benötigten Fähigkeiten und Kenntnisse von Care-Manager/innen festgelegt. Auch die Definition der Größe und Struktur des Einzugsgebietes zur Betreuung durch eine/n Care-Manager/in ist Inhalt des Projektes. Die Eingrenzung der Aufgabenbereiche des Case- und Care-Managements wird ein wesentlicher Beitrag zur Transparenzsteigerung in der Tiroler Versorgungsstruktur geleistet. Die Ausarbeitung der Anforderungen für die Tätigkeit als Care-Manager/in dient als Grundlage für ein Ausbildungsprofil und Ausbildungscurriculum, um künftige Care-ManagerInnen im Sinne der Personalentwicklung entsprechend zu qualifizieren.

In der ersten Projektphase erfolgt ein Eingrenzen der Begriffe Case Management und Care Management und eine Status-Quo-Erhebung. Das heißt, dass als Vorbereitung für die folgende Pilotphase der aktuelle Status hinsichtlich der Versorgungsstruktur im Gesundheitssektor in den Projektregionen aufgezeigt werden soll. Dafür ist in Nordtirol eine Beschränkung auf eine Pilotregion notwendig.

Im Anschluss an die Status-Quo-Erhebung werden eventuelle Versorgungslücken ermittelt. Außerdem werden jene Aufgaben, die bereits von Case- und/oder Care-ManagerInnen ausgeführt werden, analysiert und der Aufgabenbereich je nach Maßgabe eingeschränkt bzw. ausgeweitet. Aufbauend auf den Erkenntnissen aus den Erhebungen wird im Verlauf des Projekts in der Testregion ein/e Care-ManagerIn beschäftigt, an dessen/deren Tätigkeiten die theoretisch erarbeiteten Inhalte überprüft und bemessen werden.

Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Pilotphase und insbesondere auch der Datenvergleich zwischen den Projektregionen sollen dazu dienen, einen nachhaltigen Umsetzungsplan zu entwickeln, der in der gesamten Region angewendet werden kann und somit zu einer langfristigen Verbesserung der Versorgungsstruktur beiträgt.

Das Projekt CaRe wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020 gefördert.

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen jederzeit seitens GemNova zur Verfügung:

Daniela Kranzlmüller, MSc
Projektverantwortung Pflege
T +43 50 4711 37
M +43 660 201 32 24
E d.kranzlmueller@gemnova.at

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.